Die Ausbreitung von Viren, Bakterien und anderen Erregern gibt es schon immer. Beispielsweise die saisonale Grippe. Doch kein Virus ist (zumindest aktuell) so populär wie der Coronavirus. Und durch diese große Verbreitung, nicht des Virus selber, sondern durch die mediale Aufmerksamkeit sowie Berichterstattung entstehen mitunter nützliche Anwendungen.

In diesem Fall eine Karte, die die aktuelle Ausbreitung in der Welt darstellt. Neben den bekannten Fällen sind auch die Toten und, ganz wichtig, die bereits geheilten Menschen abgebildet. Letztere werden von den Medien gerne mal „vergessen“. Die folgende Abbildung zeigt den Ist-Stand der Karte vom 11.03.2020:

Coronavirus-Verbreitung
Karte der Coronavirus-Verbreitung am 11.03.20 | John Hopkins University, 2020

(Der Link zur vollständig interaktiven Karte ist am Ende des Artikels zu finden.)

(mehr …)

Ab heute läuft meine Seite mit HTTP/2. Dies ist die Weiterentwicklung des seit ca. 1997 genutzten HTTP/1.1. Kurz zusammengefasst bringt HTTP/2 Geschwindigkeitsvorteile beim Seitenaufbau. Zumindest ist es das, was man als Nutzer am ehesten bemerken wird. Und ich habe tatsächlich das Gefühl, dass hier alles merklich schneller ist.

Das liegt unter anderem daran, dass HTTP/2 maschinenlesbar (Binärformat) ist und je Verbindung von Browser zu Server gleich mehrere Dateien lädt und überträgt. Durch den schnelleren Verbindungsaufbau verkürzt sich die Zeit nochmals, bis überhaupt Daten übertragen werden. Und dank Priorisierung werden zuerst die Datenpakete übertragen, die für einen schnellen Seitenaufbau wichtig sind.

Weitere technische Details zu HTTP/2 sind natürlich auch im Internet nachzulesen, ich verlinke unten mal ein paar Seiten. Wie immer bitte ich Euch, bei möglichen Fehlern einfach einen kurzen Kommentar zu hinterlassen. Viel Spaß beim Surfen!

Weiterführende Informationen:
Die Vorteile des neuen HTTP/2 Protokolls
Was ist HTTP/2? (englisch)
HTTP/2-Test für Webseiten

Ob der Wintersturm noch so wütend bläst – es sind keine Blätter da.

Natsume Sōseki

Nach längerem Testen und einigen Versuchen habe ich es geschafft, einen eigenen Diablo 2 Realm zu installieren. Er hört auf den Namen Wintersturm.

Warum das ganze? Hauptsächlich aus Interesse und weil wir mal wieder in kleiner Runde Diablo 2 spielen wollten. Er ist also leider nicht öffentlich zugänglich, läuft aber auf meinem Server.

Damit verbunden sind in den Spielhilfen eine sich stetig erweiternde Liste aller Uniques von Diablo 2 (inkl. Addon) sowie der Runenwörter – inklusive Filterfunktion. Weiterhin wird es einen Artikel mit Anleitung geben, wie ein solcher Server installiert und konfiguriert wird. Dafür benötige ich jedoch noch etwas Zeit. Bis dahin viel Spass beim Stöbern in der Erinnerung.